140 Rezepte und ganz viel DIY!

Dieses Buch hat mich sehr überrascht, denn es hat sehr viele DIY-Rezepte, in denen Basics selbst hergestellt werden können. Doch bevor ich dazu komme, zuerst noch eine Bemerkung zu einem Feature im Buch, das es nicht so dringend gebraucht hätte: Die vegan lebenden/essenden Celebrities. Das ändert sich leider sooft, dass es eher in einem Magazin Sinn ergibt als in einem (zeitlosen) Buch. Anne Hathaway, zum Beispiel, ist es meines Wissens nach schon nicht mehr…

Anne Hathaway Swaps Vegan Diet For High Protein Paleo-Style Plan, Apologizes To PETA [Video]

Nützliche Info und hilfreiche Anleitungen für Selbstgemachtes.

Welche Lebensmittel haben wie viel Protein…immer hilfreich diese nochmal in einer hübsch illustrierten Übersicht zu sehen.

Veganen Frischkäse und auch Cashewkäse hab ich schon selbst gemacht (und auch in meinem kleinen Kochbuch verewigt), aber gleich sechs einfache Rezepte in diesem Buch, das fand ich schon überraschend, vor allem, weil Ricotta dabei ist! Ungewöhnlich!

Der Knaller ist aber zusätzlich zu Pflanzenmilch selbst machen, dass ein Rezept in diesem Buch verrät, wie man selbst vegane Butter machen kann! Das wird sicherlich mal ein Rezept-Projekt, genau wie die Trüffel-Gnocchi, die ganz simpel und sehr lecker klingen! ❤

Regionale Küche und Menüpläne.

Britische Rezepte wie zum Beispiel der unten abgelichtete Shepherd’s Pie sind natürlich ein zusätzlicher Anreiz des Buches, über die anderen appettitlichen Rezepte hinaus.

Die Idee mit der Ansammlung von Rezepten aus Quinn’s Feder ist eine schöne Neuerung, hier sieht man zum Beispiel alle für ein Buffet oder ein Festessen aufgelistet. Die Autorin hat hier einen schönen Mehrwert geschaffen, denn so entfällt die Sucherei nach den geeigneten Rezepten. Tolle Idee! 🙂

Wirklich “easy”!

Das schöne an EASY VEGAN! ist seine Zugänglichkeit, denn auch Neulinge in der veganen Küche finden sich gleich gut zurecht. Der unten gezeigte Karottenkuchen wurde gleich an Ostern für uns gebacken und war unglaublich lecker, mit extra Mandeln im Teig, etwas Kakao und ohne Icing: ultra saftig!

Im Buch blättern: http://www.dorlingkindersley.de/titel-0-0/easy_vegan-2354/livebooks/9783831027460/

Das sagt der Verlag:

Vegane Küche – vielfältig, international und lecker wie nie!
»Easy vegan!« versammelt Rezepte für nahezu alle Anlässe, ob zum süßen oder herzhaften Sonntagsfrühstück, als Snack, wenn Gäste kommen, oder als sättigende Hauptmahlzeit. Bei aller Raffinesse sind die Gerichte einfach und schnell nachzukochen, mit einer überschaubaren Menge an Zutaten, die man ohne Aufwand besorgen kann. Ob Beluga-Linsen mit Cranberrys, gefüllte Paprikaschoten mit Kreuzkümmelkartoffeln, Sheperd’s Pie mit Pastinaken und Kartoffelpüree oder Erdnuss-Karamell-Brownies – die große Bandbreite der Rezepte und der Aromen aus aller Welt garantieren Genuss und Abwechslung in der Küche.

Gut verständliche Step-by-Step-Anleitungen zum Selbermachen, z. B. von Käse, Joghurt, Milch, Sahne oder Pastateig, machen industrielle Ersatzprodukte größtenteils entbehrlich. Illustrationen auf zwei Doppelseiten zeigen übersichtlich, wie sich Eier, Butter, Käse oder Gelatine in Speisen “veganisieren” lassen. Statt Fleisch einfach durch Soja- oder Getreideprodukte zu ersetzen, werden in den Rezepten viele natürliche Eiweißquellen wie Hülsenfrüchte, Getreide oder Nüsse verwendet. Wenn Tofu, dann darf er hier die Hauptrolle spielen – fernöstlich oder afrikanisch in Szene gesetzt. Und dank der Anleitungen zum Ersatz von Butter, Ei & Co. gelingen auch verführerisches Gebäck, saftige Kuchen und fruchtig-cremige Desserts problemlos.

Beispielrezepte:

Fazit: Sehr gelungenes Buch mit vielen Herausforderungen für Neueinsteiger_innen und erfahrende Köch_innen. 🙂 gibt auch ein schönes Geschenk ab.


 

KAT

IMG_6902-2

My kind of music, my kind of life. 2009 fand mich der Veganismus. Beste Wahl. Straight Edge bin ich, seit ich 16 bin. Against the grain. Poesie produziert mein Hirn auch ab und zu. Für Feminismus und gegen Nazis. An Alle, die überlegen, auch etwas DIY aufziehen: einfach machen. All das mache ich, weil ich dachte: Ich kann das auch.