Dieses Buch bewirbt Gemüse nicht nur, es zelebriert es!

Prozentual gesehen…

Von 110 Rezepten sind mehr als 40 mit dem VEGAN-Stempelchen verziert, keine üble Ausbeute, aber da müsste eigentlich mehr gehen. Schließlich ist es ein GEMÜSE-Kochbuch! 🙂 Wenn ich richtig gesehen habe, ist veganisieren aber nicht schwer, wie z.B. Lauchbutter, die ich einfach mit ALSAN machen würde. Und auch Joghurt lässt sich doch heute easy ersetzen.

Äußere Werte

Die Bilder sind wahrhaft mundwässernd. Wer hier öfter liest, weiß, dass ich Wert auf scharfe, nicht zu stark gefilterte Bilder auf GLANZpapier lege. Es muss schon anmachen. Und das tut es! Das Layout macht mir richtig Lust aufs Kochen, endlich mal statt dem immerwährenden Weiß oder dem gemüsigen Grün auch mal andere Farben als Hintergrund: PINK für Lieblinge, GELB fürs Schnell-Essen und BRAUN für Klassiker. Ein schöner Touch sind die Testimonials, die Wagners, die zu jedem Gemüse aus dem Nähkäs…äh, Marktständchen plaudern. Hier erfahren wir kleine, feine Geheimnisse, zum Beispiel, dass Pilze nicht gewaschen werden müssen, außer man hat sie selbst geerntet. Zuchtpilze müssen nur gesäubert und gebürstet werden.

Bunter Gemüsereigen

Alle sind sie gekommen zum Stelldichein. Das Ratattouille ist genauso am Tisch wie der Blumenkohl, der als Kotelett eine super Figur macht (mit Kapernbutter!). Sofort nachmachen möchte ich: Bruschetta mit Radieschen, Gazpacho, die Schwarzwurzelfritten mit Gomaiso, das rote Zwiebelconfit, Sahne-Kohlrabi mit Mandeln und die Möhren im Papier mit Senfbutter ❤ in vegan zu 100% versteht sich. Ungewöhnliche Autorenpräsentation: erst im Hintergrund, was ich ja immer mag, dann am Ende im Interview. Das gefällt. (kat)

Das schreibt der Verlag:

Das erste, was wir im Supermarkt entdecken? Gemüse. Das Schönste auf dem Wochenmarkt? Gemüse. Was geht immer, ist immer anders und immer da, begleitet uns durchs Jahr? Gemüse. Und was ist so genügsam wie geduldig, egal was wir mit ihm anstellen? Gemüse. Was Besseres gibt’s nicht für den Einstieg ins bunte Genießen. “Ciao Tomate, was stellen wir heute mit dir an? Hallo Pastinake, was macht man denn mit dir? Leipziger Allerlei, wer warst Du noch mal?” In JETZT! GEMÜSE entdecken wir mit über 110 Rezepten das Kochen neu auf eine Art, die uns sofort liegt – mit neuen Verwendungen und Zubereitungen für alte Bekannte, im vertrauten Umgang mit uns neuen Sorten, mit Klassikern, die wir aufs Neue kennenlernen. Das innovative Konzept bietet für jedes Rezept eine Kurzversion für den geübten Koch – so wie die Freundin, die man fragt: “Mensch, wie haste denn das gemacht?” – und eine Langversion für Anfängerköche.

LESEPROBE