Immer auf der Suche nach etwas Besonderem.

Dass ich ständig  Input bekomme zieht leider in Konsequenz nach sich, dass ich natürlich schwerer zu begeistern werde. Mit jedem Restaurantbesuch, mit jedem Städtetrip, mit jedem Kochbuch. Wie neulich in der Gastro-Kritik zu MY HEART BEATS VEGAN in Karlsruhe geschrieben, muss es schon anit-inflationär sein, um mich mitzureissen. Dasselbe wie alle anderen kann ja jede_r. Und so ist es mit dem Buch des Schweizer Kochs Ralf Cavaziel: es ist erfrischend neu und anders. Vielleicht liegt das am Alpenland, denn auch schon beim Blog KNUSPERKABINETT von Ida hatte ich aus deutscher Perspektive schon den Eindruck, dass mich vieles Unbekannte willkommen heißt. 🙂

Schwiizer Genüsse.

Ich liebe den Schwiizerdütschen Dialekt und ich mag Zürich. Sehr sogar, wie ihr im Cityguide hier auch nachlesen könnt. Und so war ich froh und dankbar, dass ich über eine facebook-Gruppe die Arbeit von Rolf entdeckt habe, und er mir ein Buch von sich zukommen ließ. Vielen Dank nochmal dafür! ❤

Disclaimer vorab: Das Buch ist nicht vollvegan, bietet aber jeweils immer die vegane Variante mit an. Der Koch selbst bietet auch omnivore Gerichte in seiner Gastronomie an. Bei den Büchern frage ich mich ja immer, unabhängig von Rolfs Werk, warum nicht gleich alles vegan? Zielgruppenfokus, ist klar 😉 Abgesehen von diesem kleinen Manko, beeindruckt das Buch mit ausführlichen Tipps, welche Stolperfallen auf Veganer_innen lauern und bietet wie schon angedeutet viele innovative, tolle Rezepte.

Frischer Wind.

Erdnussdrink, gefüllte Orangen oder gegrillte Wassermelone…ein anderer Touch in einem Kochbuch, noch dazu der molekulare Einschlag. Echt hochinteressant. Ob ich jetzt zum Beispiel Meersalzluft ausprobieren werde, weiß ich noch nicht, aber für Alle, die schon immer fasziniert von dieser Kochart waren und sich immer schon gefragt haben, wie das vegan funktioniert, ist das Buch ein super Einstieg. Durch die tolle Farbgebung und Gestaltung der Seiten zusammen mit der Wertigkeit einer gebundenen Ausgabe ein tolles Geschenk! Ein Blick über den Bodensee ins Nachbarland und deren Kochbücher lohnt sich also sehr.

Beispielrezepte finden sich hier

Das schreibt der Verlag:

Vegetarische bzw. vegane Ernährung ist nicht nur ein Trend, sondern kann zu einer Lebensphilosophie führen. Eine große Herausforderung, der sich Rolf Caviezel stellt. Das Buch bietet eine Mischung aus rund 100 cleveren vegetarischen und veganen Kreationen von bodenständig über kreativ bis hin zu asiatisch, beeindruckend und fantasievoll angerichtet. Hilfreich sind Erläuterungen der unterschiedlichen vegetarischen Ernährungsformen sowie Tipps, wie man durch einfachen Austausch der Zutaten das Rezept in ein veganes verändern kann. Darüber hinaus gibt es tolle Basic-Rezepte wie vegane Margarine/Butter oder Mayonnaise. Einfache, leckere und raffinierte Gerichte mit dem gewissen Pfiff vom Schweizer Spitzenkoch für alle, die Lust auf feine Veggie-Küche haben!

Der Schweizer Spitzenkoch und Buchautor Rolf Caviezel widmet sich mit großer Leidenschaft neuen Kochtechniken und der Herstellung innovativer Produkte, die er in seinem Restaurant „Station 1“ in Grenchen umsetzt. Seine Tagesmenüs stehen unter dem Motto „Guet, gnueg und gsund“. Täglich findet sich ein vegetarisches Gericht im Angebot, einmal pro Woche auch ein veganes. Zubereitet wird alles frisch vor den Augen der Gäste.


KAT

IMG_6902-2

My kind of music, my kind of life. 2009 fand mich der Veganismus. Beste Wahl. Straight Edge bin ich, seit ich 16 bin. Against the grain. Poesie produziert mein Hirn auch ab und zu. Für Feminismus und gegen Nazis. An Alle, die überlegen, auch etwas DIY aufziehen: einfach machen. All das mache ich, weil ich dachte: Ich kann das auch.