Vielen Dank Charles. Auf dich ist Verlass. Nach RUST wieder eine richtige gute Band, die er gemastered hat. Faim kommen aus Denver und bestehen aus vier Leuten. Als ich das erste Mal die Demo gehört habe, habe ich gedacht ich höre The Distillers nur mit mehr Hardcore statt Punk Rock und noch etwas mehr Reibeisenstimme. Auf ihrer ersten Veröffentlichung geht es innerhalb von neun Minuten ganz schön zur Sache. Angepisst und wütend und immer ordentlich melodiös. Alle sechs Songs legen ein ordentliches Tempo vor. Keine Zeit für ruhige Pausen.

Wenn Kat „rejection for being me. rejection for being you“ bei Contradicted thought ins Mikrofon schreit, dann läuft mir es eiskalt den Rücken herunter. Das ist auch der Vorteil dieser Band und lässt sie aus den vielen, neuen Bands herausstechen. Eine interessante und intensive erste Demo vom ersten bis zum letzten Song.

a3086817685_16

Thank you Charles. I can rely on you. After RUST this is the next great band he remastered. Faim resides in Denver and has four bandmembers. When I was listening to their demo for the first time, immidiately I thought of The Distillers with more Hardcore than Punk Rock and Kat’s got a more rusty voice than Brody Dalle. On their first release Faim is angry and pissed, but with a sense for catchy melodies. Their six songs are fast and leaves no room for a pause. When Kat screams rejection for being me, rejection for being you I’ve got goosebumps. Her voice is the big plus that let Faim stand out of the mass. This demo is interesting and intensive from the first drum kicks to the last scream. Holy shit.

Releases: 6 Song Demo 04/2017

XXXXX


Nic

13494759_1319457594734317_2287090042154703152_n

.living with my two rescued dogs in Hamburg

.vegetarian 2001

.vegan 2014

.straight edge 2013